x

Von Werbeagentur zu KMU: SEO lohnt sich!

1.SEO-Maßnahme: Mobile Optimierung

Der neue SEO Trend für das Jahr 2014 lautet: Mobile Optimierung. Flexibel und schnell, so geht‘s! Die Entwicklung von Smartphones nahm in den letzten Jahren rasant zu. Allein Facebook meldete, dass rund 600 Millionen seiner Nutzer mobil auf Ihre Dienste zugriffen. Immer mehr User surfen mit dem Smartphone online. Es ist ziemlich bequem und man ist nicht ständig am festen Internetzugang gebunden.

Die Auswirkungen für uns als Werbeagentur

Dieser Trend hat bedeutende Auswirkungen auf die Gestaltung von Webseiten. Wir als SEO-Werbeagentur müssen flexibel darauf reagieren und die unterschiedlichen Auflösungen der heutzutage gängigen Smartphones berücksichtigen. Mobile-Besucher sollen Webseiten schnell und ohne Mühe nutzen können, ohne ständiges Ranzoomen und langes Warten. Denn schließlich sollte man seine Kunden immer zufriedenstellen können.

Die FAZ macht’s vor

Betrachten wir das Ganze in einem Beispiel. Die berühmte Frankfurter Allgemeine Zeitung hat ihre eigene Webseite „faz.net“, von der es auch eine mobile Version „m.faz.net/aktuell/“ gibt. Der große Vorteil der mobil-optimierten Version besteht darin, dass man sich die Website in Sachen Design und Funktionen voll und ganz an das entsprechende Smartphone anpasst. Ein weiterer Plus der Mobile Optimierung ist, die Inhalte werden gekürzt oder anders sortiert angezeigt. Zu guter Letzt: Die Navigationsmenüs werden so optimiert, dass man nur die wichtigsten Navigationspunkte angezeigt bekommt, um mehr Platz für den Inhalt zu schaffen. Die Werbeagentur, die mit der Erstellung der FAZ-Homepage beauftragt wurde, hat hier definitiv einen guten Job gemacht.

Das sollte jede Werbeagentur wissen

Die brisanteste Neuigkeit für den Mobilen Optimierungstrend 2014 darf natürlich nicht verschwiegen werden: Webseiten, die über keine Mobile- oder Responsive-Lösung verfügen, werden früher oder später im Google Ranking fallen! Will man also online langfristig und nachhaltig erfolgreich sein, sollte der mobilen Optimierung der eigenen Firmen-Website höchste Priorität beigemessen werden. Ist man als kleines oder mittelständisches Unternehmen in dieser Hinsicht gerüstet, ist eine Abgrenzung vom Wettbewerb garantiert. Dies sollte man nicht nur als SEO-Agentur, sondern auch als Werbeagentur wissen.

2.SEO-Maßnahme: Social Media

Social Media ist großartig. Die schnellste Verbindung der Welt. Suchen, Chatten, Teilen. Diese Schlagwörter, von denen noch vor wenigen Jahren kaum eine Werbeagentur zu träumen gewagt hat, beschreiben die Möglichkeit, sich mit der ganzen Welt zu vernetzen und zeigen, dass es kaum noch Barrieren beim Thema “Kommunizieren” gibt.

Aktive Besucher sind gute Besucher

Doch warum wird der Begriff „Social Media“ immer wichtiger für SEO-Werbeagenturen? Als SEO-Werbeagentur ist es unser Ziel, kleinen und mittelständischen Unternehmen begreifbar zu machen, dass durch eine erfolgreiche Social-Media Optimierung, das Ranking der hauseigenen Unternehmens-Homepage deutlich vorangetrieben werden kann. Man sollte als Unternehmen die eigene Webseite möglichst so gestalten, dass man z.B. durch das Einbinden von Bookmark Buttons oder durch Facebook Like Funktionen es dem Besucher leicht macht, Inhalte der eigenen Website in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

Social Signals

Das Interessante dabei ist, dass jedes Like oder Share von Freunden oder Bekannte für Produkte oder Dienstleistung sich positiv für das Unternehmen auswirken kann. Diese werden als sogenannte „Social Singnals“ bezeichnet, jeder diese Signals wird auf der Social Media Plattform gezählt und der Webseite zugerechnet, diese Kettenreaktion spiegelt sich in der Popularität des Unternehmens und wiederum im Google Ranking.

Die Strategie für Werbeagenturen

Die Social Media Strategie dahinter kann wie folgt zusammengefasst werden: „Tue gutes und lass andere daran teilhaben“. Je mehr Präsenz eine Webseite erreicht, umso besser für das eigene Ranking innerhalb von Suchmaschinen. Beachtet eine Werbeagentur die oben angeführten Punkte, können die Kunden dadruch erheblich profitieren. Profitieren die Kunden, freut sich am Ende auch die Werbeagentur.

Ein Artikel von Olga Tatarinski.

Social Media:
Leave a reply
    https://markentiefe.de/wp-content/plugins/wp-accessibility/toolbar/css/a11y-contrast.css